Microsoft Xbox 360 Slim – eine Konsole unter vielen

Seit Mitte Juli ist die Microsoft Xbox 360 Slim auch in Deutschland erhältlich und sorgt bei vielen Spielkonsolenliebhabern für aufgeregte Gemüter. Streng genommen lautet der offizielle Name dieser Konsole Xbox 360 S und soll sich vom äußerlich sowie vom inneren Standpunkt dem Vorgänger deutlich differenzieren – ein genauer Blick lohnt demnach, sodass Design sowie Technik genauer unter die Lupe genommen werden sollen.

Schwarzes Design für mehr Eleganz

Vor allem äußerlich hat sich die Xbox 360 S deutlich verändert und ist im Gegensatz zum Vorgänger um lockere 30% geschrumpft. Auch das eckige Design wurde überdacht, sind hier die Übergänge formschöner gehalten. Im edlen, schwarzen Klavierlack ist jedoch das Äußere wesentlich anfälliger für Staub oder gar Kratzer, doch lässt sich diese Eigenschaft gern übersehen, handelt es sich hierbei schließlich nicht um einen Deko-Artikel. Die Tasten an der Front sind äußerst berührungsintensiv und sorgen so für eine einfache Bedienung. Jedoch sind keine Steckplätze für Memory-Units vorhanden – das Kühlkonzept wurde jedoch gänzlich überarbeitet. Die Kühlkiemen leiten die Luft nach oben sowie zur Seite, sodass die Konsole an einem Platz gestellt werden sollte, welche ausreichenden Raum liefert.

Soweit zum Äußeren, doch was steckt in dem Gerät? Die kleine, neue Festplatte bietet 250 GB, ist austauschbar und kann somit mit alten Festplatten über ein Transfer-Kit angeschlossen werden. Alternativ können vorhandene Daten auch über USB-Sticks übertragen werden. Durch diese Maßgabe kann an der Leistung der Hardware nicht gemeckert werden. Der IBM Power PC, welcher mit drei realen und drei virtuellen Kernen verbunden ist, arbeitet mittels 3,2 GHz und einer Xenos-GPU (500 MHz) plus Speicher (512 MB GDDR3, 700 MHz).

Sinnvolle Erweiterung für unvergleichliches Spielvergnügen

Die Erweiterung der USB-Steckplätze schafft Platz für mehr Speichermedien. Die Stecker bieten über die LAN-Buchse direkten Anschluss zum Kinect-Sensor und über den IR-Empfänger können die bereits vorhandenen Fernbedienungen ebenso einfach genutzt werden. Der Energieverbrauch ist angemessen und der Fortschritt nicht von der Hand zu weisen, werden Spiele noch flüssiger und besser abgespielt. Gleichzeitig wurde das Versprechen eingehalten und die Lautstärke noch weiter eingestampft. Mit diesen zwei Punkten dürften so manche Besitzer der älteren Xbox 360 schwach werden und sich mit der neuen Auskopplung liebäugeln. Auch wenn das Äußere empfindlich wirkt, so bietet diese Konsole mehr Potenzial für Spielen ohne Grenzen. Auch testberichte.de hat die Xbox 360 S auf Herz und Nieren überprüft und der Konsole die Note „Sehr gut“ mit 1,4 verliehen.

Microsoft Xbox 360 Slim wurde insgesamt mit 86% bzw.
4.3 von 5 Sternen bewertet. Diese Bewertung basiert auf 3 Testberichten und den Erfahrungen von 192 Nutzern.

Noch wurden keine Erfahrungsberichte abgegeben. Seien Sie der Erste!

Microsoft Xbox 360 Slim - Bild 1
Microsoft Xbox 360 Slim - Bild 2
Microsoft Xbox 360 Slim - Bild 3
TECHNISCHE DETAILS
BILDSCHIRM
Eingebaute Anzeige
ANSCHLüSSE UND SCHNITTSTELLEN
Anzahl HDMI Anschlüsse 1
DC-Anschluss Ja
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 5
Mikrofon, Line-In Anschluss Ja
GEWICHT & ABMESSUNGEN
Gewicht 2900 g
STROM
Stromverbrauch (klassisch) 135 W
NETZWERK
Eingebauter Ethernet-Anschluss
WLAN
SPEICHERMEDIEN
Festplattenkapazität 250 GB
Integrierter Kartenleser
Eingebaute Festplatte
VERPACKUNGSINHALT
Gebündelte Stromadapter Ja
DESIGN
Produktfarbe Schwarz
LEISTUNG
Plattform Xbox 360
RAM-Speicher 812 MB
MULTIMEDIA