Milkmoon die Kindersuchmaschine für Gutscheincodes, Erfahrungen & reduzierte Produkte für Kinder
: reduzierte Angebote

Kinderteppich SALE

Sammelt günstige Kinderteppich aus über 70 Online-Shops (zuletzt aktualisiert am 25.01.2021 11:30 Uhr)

Brauchst du Tipps? zu unserem Kinderteppich Ratgeber

Achte auf folgende Farben: Empfehlungen unserer Redaktion - Kinderteppich mit den meisten Likes - Kinderteppich mit dem größten Rabatt und normale Rabatt-Angebote

Kinderteppich gefunden

sortiert nach Name
sortiert nach günstigstem Preis
sortiert nach größter Ersparnis

Kinderteppich Kauf-Ratgeber

Zusammenfassung mit den wichtigsten Punkten

  • Ein Kinderteppich kann nicht nur für angenehme Atmosphäre in einem Zimmer sorgen, sondern auch das Spielen fördern. Zudem kann er je nach Material Kälte vom Boden binden und sich auf die Akustik auswirken.
  • Ein guter Teppich für Kinder ist von frei von Schadstoffen. Bis zum Grenzwert können aber Produkte wie Weichmacher, je nach Material, vorhanden sein. Möchte man keine Weichmacher im Teppich, sollte man auf Qualitätsangaben zur Herstellung achten.
  • Kann über eine Vielzahl an Farben wie Grau, aber auch bunte Farben und Motive wie Straße, Wald oder auch über ein Tier wie ein Elefant, Waldtiere oder Einhorn verfügen. Die Modelle können sich hierbei auch je nach Geschlecht unterscheiden, damit verbunden können dann auch unterschiedliche Spielmöglichkeiten sein.
  • Ob runder, ovaler oder eckige Ausführung, das Format und die Größe von einem Teppich für Kinder kann sehr unterschiedlich sein.

Wenn es um den Bodenbelag in einem Kinderzimmer geht, bietet sich ein Kinderteppich an. Gerade, weil es sich hier um mehr als nur um einen Bodenbelag handeln kann. Ein Teppich schützt nicht nur das Kind vor einem zu kalten Boden, sondern kann auch für ein schönes Design in einem Kinderzimmer sorgen. Ein weiterer Vorteil durch einen Kinderteppich kann aber auch eine Verbesserung bei der Raumakustik sein. Gerade je nachdem wie der Kinderteppich verarbeitet ist, kann dieser Lärm in einem Zimmer auch binden. Nicht zu vernachlässigen ist bei einem Kinderteppich aber auch, das er beim Spielen unterstützen oder dazu anregen kann. Das gilt bei einem Kinderteppich gerade dann, wenn er als Spielteppich ausgeführt ist. Doch bei einem Kinderteppich gibt es auch eine Vielzahl an Unterschieden, wie man nachfolgend erfahren kann, auf die man beim Kauf achten sollte.

Kinderteppich-Unterschiede: schadstofffrei, Gewicht, Größen, Sicherheit, Design, Material und was man beim Alter beachten sollte

  • Der Kinderteppich kann eine gute Ergänzung vom bestehenden Bodenbelag sein. So zum Beispiel als Spielteppich oder in der Ausführung einer Stadt oder von einem Bauernhof.
  • Die Abmessungen von einem Kinderteppich hängen stark vom Modell ab. So kann es sich hier um ein sehr kleines Modell von gerade mal 100×100 cm handeln, aber auch um größere Modelle mit Größen von 140×200 cm, 160×200 cm, 120×170 cm oder aber auch 200×300 cm. Was für eine Größe sich anbietet, hängt natürlich auch immer davon ab, um was für einen Kinderteppich es sich handelt. Ein Spielteppich mit Motiven wie einer Weltkarte, Dschungel oder eine Stadt, hat meist kleinere Abmessungen.
  • Ein Kinderteppich gibt es nicht in einer festen Form, sondern in unterschiedlich. So kann der Kinderteppich hier sowohl eine quadratische Form, als auch die Form von einem Rechteck oder von einem Rund haben, um nur ein paar der Möglichkeiten zu nennen.
  • Doch, es gibt auch Kinderteppiche für ein Badezimmer. Zum Beispiel für den Stammplatz des Kindes oder falls es ein eigenes Bad hat. Auch gibt es kleine Kinderteppiche in der Ausführung von einem Autoteppich für Kinder.
  • Ein Kinderteppich kann nicht nur aus unterschiedlichen Farben bestehen, sondern auch ein Motiv haben. So zum Beispiel ein Auto, Puzzle, Tiere wie Eule und Fuchs, Sterne, Roller aber auch einen Bauernhof oder der Klassiker, eine Stadt. Hier findet man dann auf dem Spielteppich nicht nur Straßen, sondern auch Häuser, die man leicht mit einem Spielzeugauto bespielen kann. Gerade durch diese Motive ergeben sich eine Vielzahl an Spielmöglichkeiten.
  • Bei der Farbe gibt es gerade bei einem Kinderteppich kaum Grenzen. So kann ein Kinderteppich hier Farben wie Grau, Rosa, Mint,
    Türkis, Pink oder eine Vielzahl an Farben und damit einfach bunt sein. Was für Farben vorhanden sind, hängt meist auch davon ab, ob ein Motiv vorhanden ist. Und ob hier dazu dann auch Farben wie Weiß, Rot oder eine andere Farbe passt.
  • Bei einem Kinderteppich gibt es keine pauschale Altersempfehlung durch die Hersteller. Trotzdem sollte man je nach Alter, auf bestimmte Eigenschaften achten. Handelt es sich um ein Kleinkind, so sollte der Teppich nicht zu flauschig sein. Das kann nämlich gerade beim Krabbeln, aber auch bei den ersten Laufversuchen, zu einem Problem werden. Leicht kann nämlich dann ein Kind auch mal im Teppich hängen bleiben, wenn dieser zu flauschig ist. Je nach Alter des indes können aber auch noch andere Faktoren eine Rolle spielen. Spielt das Kind zum Beispiel gerne mit Autos, so bietet sich auch hier kein flauschiger, sondern ein möglichst glatter Teppich an. Da man hierauf mit seinen Spielautos wesentlich besser spielen kann.
  • Je nach Geschlecht des Kindes kann sich ein Teppich hier aber auch unterscheiden. Neben Kinderteppichen, die aufgrund ihrer Farben, wie Pastell-Farben für beide Geschlechter passt, kann es hier auch Modelle geben die sich speziell für Jungen mit Blau eignen oder Rosa für Mädchen.
  • Ein Kinderteppich kann aus verschiedenen Materialien sein. So gibt es viele Kinderteppiche aus Baumwolle, aber auch aus Wolle, Kunstfasern und aus Sisal. Jedes Material hat seine Vor- und Nachteile, die man abwägen sollte. Ein Kinderteppich aus Kunstfasern ist beispielsweise im Vergleich zu Baumwolle robuster und hat auch eine höhere Farbbeständigkeit. Dafür ist ein Kinderteppich aus Baumwolle zum Beispiel nur schwer entflammbar. Kinderteppiche aus Baumwolle lassen sich auch sehr gut reinigen, was bei einem Kinderteppich nicht zu vernachlässigen ist. So sollte dieser immer auch waschbar sein, alleine schon wegen der Hygiene.
  • Ein Kinderzimmer-Teppich ist in der Regel immer frei von Schadstoffen, er kann aber flüchtige organische Stoffe und auch Weichmacher enthalten. Diese dürfen aber nur bis zum Grenzwert maximal vorhanden sein, sodass diese Stoffe oder Weichmacher nicht gesundheitsschädlich für das Kind sind. Möchte man auf Nummer sicher gehen, so kann man natürlich beim Material auf Bio achten.
  • Das Gewicht bei einem Teppich für Kinder hängt stark von zwei Faktoren ab. Das ist zum einen die Größe vom Teppich, aber auch vom Material. Ein schwerer Teppich hat den Vorteil, das man diesen nicht so leicht verrutschen kann. Das ist aber hinsichtlich des Gewichtes der einzige Unterschied.
  • Bei einem Kinderteppich sollte man aus Sicherheitsgründen immer auf eine rutschhemmende Unterseite achten. Dadurch wird es erheblich erschwert, das der Teppich während dem Spielen verrutschen kann.