Milkmoon die Kindersuchmaschine für Gutscheincodes, Erfahrungen & reduzierte Produkte für Kinder
: reduzierte Angebote

Kinderkamera SALE

Sammelt günstige Kinderkamera aus über 70 Online-Shops (zuletzt aktualisiert am 27.10.2020 02:48 Uhr)

Brauchst du Tipps? zu unserem Kinderkamera Ratgeber

Achte auf folgende Farben: Empfehlungen unserer Redaktion - Kinderkamera mit den meisten Likes - Kinderkamera mit dem größten Rabatt und normale Rabatt-Angebote

Kinderkamera gefunden

sortiert nach Name
sortiert nach günstigstem Preis
sortiert nach größter Ersparnis

Kinderkamera Kauf-Ratgeber

Kameras sind nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern ein beliebtes Spielzeug. Sie erlauben es die Welt aus einem anderen Blickwinkel zu erkunden. Kinderkameras zeichnen sich jedoch durch einige Besonderheiten aus, damit sie den Bedürfnissen der jüngeren Altersgruppe entsprechen können.

Wichtigste Infos zu einer Kinderkamera

  • Eine Kinderkamera muss aus robusten Materialien bestehen, um beim Spielen nicht beschädigt zu werden.
  • Es gibt verschiedene Arten von Kinderkameras, die sich an unterschiedliche Altersklassen richten.
    Die Funktionen und die Bedienung sollten dem Alter des Kindes entsprechen.
  • Kameras für kleine Kinder sind ein Spielzeug und benötigen keine hohe Bildqualität.
  • Entscheidend für ein spielerisches Lernen ist die kindgerechte Bedienung.

Was zeichnet eine Kinderkamera aus?

Eine Kamera für Kinder ist eine kompakte und einfachere Version der Digitalkameras für Erwachsene. Der Übergang zu einem Spielzeug ist dabei fließend. Kameras für kleine Kinder ähneln eher Spielzeugen, während eine Digitalkamera für Kinder ab 10 Jahren schon einige Funktionen für angehende Fotografen bietet. Der Kinderfotoapparat führt Kinder durch eine einfache Bedienung spielerisch an die Welt der Fotografie heran. Durch die Linse können Kinder die Welt neu entdecken und sich kreativ ausleben. Dabei zeichnet sich eine Kinderkamera durch ihr robustes und kinderfreundlich gestaltetes Gehäuse aus, das Spielspaß für viele Jahre gewährleisten kann. Bei einem Fotoapparat steht der Spaß im Vordergrund. Die Modelle zeichnen sich durch eine kindgerechte Bedienung und ein robustes Gehäuse aus.

Welche Arten von Kinderkameras gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von der Kinderkamera ab 3 Jahren, ab 6 oder ab 10. Welche Digitalkamera sich für ein Kind empfiehlt, hängt von ihrem geplanten Einsatzbereich ab. Während einige Modelle über viele Zusatzfunktionen wie eine Videofunktion verfügen, sind andere besonders robust und wasserdicht. Die klassischen Digitalkameras für Kinder eignen sich ab dem dritten Lebensjahr. Diese Kinderkamera ist robust, stoßfest und bietet viele Zusatzfunktionen, die zum Spielen einladen. Eine Abwandlung davon sind Action-Kameras, die meist wasserdicht sind und sich gut für Urlaubsaufnahmen eignen. Diese Modelle können oft auch kurze Videos aufnehmen, sodass die Kinder auch in diesem Bereich spielerisch lernen können.

Eine Digitalkamera für Kinder ab 6 Jahren oder für Jugendliche ist die Outdoor-Kamera für Kinder. Diese Art von Kinderkamera muss für die älteren Kinder eine bessere Bildqualität vorweisen und verfügt dafür über weniger Funktionen für Spiele. Sie ist ebenfalls robust, wegen ihrer besseren Bildqualität aber auch teurer. Auch die Polaroid Kamera für Kinder eignet sich eher für ältere Kinder. Diese Kinderkamera ohne Spiele bietet keine Zusatzfunktionen. Dafür können die angehenden Fotografen die geschossenen Bilder sofort in der Hand halten. Was die beste Kinderkamera ist, hängt von dem Alter des Kindes und dem geplanten Einsatzbereich der Kamera ab. Um die richtige Kinderkamera zu finden, können Eltern sich an einigen Kaufkriterien orientieren.

Kaufkriterien für die Kinderkamera

  • Eine Kamera für Kinder sollte bereits in ihren Materialien und Maßen auf die Bedürfnisse der Kinder ausgerichtet werden. Sie sollte nicht zu massiv sein, damit auch kleine Kinderhände sie bequem halten und bedienen können. Handgriffe an beiden Seiten oder eine Schleife für das Handgelenk vereinfachen die Handhabung für Kinder zusätzlich. Das Material einer Kinderkamera ist in der Regel besonders robust und langlebig. Die meisten Modelle halten Stößen oder Kratern stand und sind ebenfalls wasserfest. So können Kinder sorglos mit der Kamera spielen.
  • In ihrem Grundaufbau ähneln sich viele Modelle. Die Unterschiede liegen in der verbauten Technik und dem Design. Es gibt Kameras wie die Nikon Kinderkamera oder die Vtech Kinderkamera von namhaften Herstellern. Die Kidizoom Kinderkamera ist ebenfalls ein Modell, das genau den Bedürfnissen von Kindern entspricht. Diese und andere Hersteller bieten Kameras in vielen verschiedenen Ausführungen an. Ein Fotoapparat für Kinder ist meist farbenfroh. Modelle für Jugendlich sind dagegen schlichter. Durch das breitgefächerte Angebot können Eltern einfach die passende Kamera für den Geschmack ihres Kindes finden.
  • Bei Kameras für Erwachsene ist die Bildqualität oft ein wichtiges Kaufkriterium. Da eine Kinderkamera eher ein Spielzeug ist, steht die Bildqualität oft im Hintergrund. Die meisten Modelle haben eine Qualität zwischen 2 und 16 Megapixeln. Diese Werte erlauben schöne Bilder, stehen aber weit hinter den technischen Möglichkeiten von Kameras für Erwachsene zurück. Besonders für junge Kinder genügen oft 2 Megapixel. Bei einer Kamera für Kinder ab 6 Jahren oder bei einer Kamera für Kinder über zehn ist die Bildqualität oft besser. Diese Modelle sind weniger ein Spielzeug, als eine Kamera für angehende Fotografen. Ein optischer Zoom sollte bei einer Kinderkamera ebenfalls integriert sein. Dieser kann dreifach oder achtfach sein, aber er ermöglicht mehr kreative Freiheit für das Kind.
  • Bei einer Kinderkamera steht meist der Spielspaß im Vordergrund. Aus diesem Grund haben viele Modelle ein großes Spektrum an Zusatzfunktionen. Welche benötigt werden hängt von dem Alter des Kindes und seinen persönlichen Bedürfnissen ab. Einige Kameras besitzen eine zusätzliche Videofunktion, während andere Modelle zahlreiche Extras für das kreative Bearbeiten von Bildern zur Verfügung stellen. Dazu gehören bunte Rahmen, Sticker und vieles mehr. Eine Kinderkamera für kleine Kinder besitzt zudem oft Minispiele oder eine Zusatzfunktion, die das Abspielen von Musik ermöglicht. Diese Modelle sind echte Allrounder und bieten dem Kind viel Spielspaß.
  • Die Frage ab welchem Alter die Kinderkamera geeignet ist, hängt zu großen Teilen auch von ihrer Handhabung ab. Eine Kinderkamera sollte über eine simple Bedienoberfläche verfügen. Dazu gehört eine intuitive Menüführung. Touchscreens bieten diese Vorteile für kleine Kinder. Dafür müssen sie aber groß genug und hochwertige sein. Komplexere Bedienoberflächen empfehlen sich erst für Jugendliche, da sie bei kleinen Kindern schnell für Frustration führen können. Der Fokus bei einer Kinderkamera sollte auf dem Spaß liegen.
  • Die meisten Kinderkameras sind digital. Daher werden sie mit verschiedenen Ausstattungen angeboten. Entscheidend sind der Speicher und die Stromversorgung. Während Batterien immer wieder neu gekauft werden müssen, kann ein Akku einfach wieder aufgeladen werden. Die Größe des Speichers sollte von den Ambitionen des Kindes abhängig gemacht werden. Die meisten Digitalkameras verfügen jedoch über einen USB-Anschluss, durch den die Bilder einfach übertragen werden können. So können Kinder die Kamera flexibel nutzen.